nein-zum-euro.de

Das Parteiprogramm / Themen der NPD

<<< >>>
26.03.2020 Pressemitteilung / Bürgerinformation

 

NPD-Ratsfraktion fordert während der Corona-Krise mehr Unterkünfte für Obdachlose

Die sogenannte Corona-Krise hat uns alle fest im Griff. Kein Tag vergeht, an dem nicht auf die Kontaktbeschränkung und den notwendigen Mindestabstand hingewiesen wird. Bei diesen Maßnahmen scheint man die schwächsten unserer Gesellschaft vergessen zu haben. Einem Bericht des „Holsteinischen Couriers“ konnten wir entnehmen, daß die Bewohner der Obdachlosenunterkunft in der Gasstraße weiterhin in Mehrbettzimmern untergebracht sind und ein Mindestabstand oft nicht eingehalten werden kann. Zudem gelten Obdachlose nach Auffassung der Fachbereichsleiterin der Diakonie, die für die Unterkunft zuständig ist, als Risikogruppe, da sie sehr oft körperlich geschwächt sind. Die NPD-Fraktion hat die Verhältnisse in der Unterkunft bereits mehrfach vergeblich kritisiert. Entsprechende Anträge wurden von allen anderen Fraktionen abgelehnt! mehr lesen...
17.03.2020 Pressemitteilung / Bürgerinformation

 

Wir „importieren“ Kriminalität?

Immer im Frühjahr, wenn die aktuelle Kriminalstatistik des Landes Schleswig-Holstein veröffentlicht wird, ist der Innenminister in Erklärungsnot und muß versuchen im Zuge der politischen Korrektheit so wenig wie möglich über Ausländerkriminalität zu berichten. Auch dieses Jahr traten Innenminister Hans-Joachim Grote und Kriminaldirektor Peter Fritzsche vor die Medien und berichteten, daß die Kriminalität bei uns im Land so niedrig sei wie zuletzt vor 40 Jahren war. Das ist in Zeiten von Corona doch mal eine Jubelmeldung, die man ungerne durch die steigende Ausländerkriminalität zerstören möchte. Also wird man kreativ und sprich nicht mehr über Ausländerkriminalität, sondern über „importierte Kriminalität“. mehr lesen...
10.03.2020 Pressemitteilung / Bürgerinformation

 

Fachkräftemangel? - Verursacht durch die Systemparteien und die Wirtschaft!

Immer wieder liest man in den Systemmedien vom sogenannten Fachkräftemangel, der unausweichlich wie eine Naturkatastrophe über uns hereinzubrechen scheint und für den es, zumindest wenn es nach Auffassung unserer Politiker geht, nur eine Lösung geben kann, nämlich den weiteren Zuzug von qualifizierten ausländischen Arbeitskräften. mehr lesen...
10.03.2020 Pressemitteilung / Bürgerinformation

 

Integration sieht anders aus!

Wenn bundesdeutsche Systempolitiker von Integration reden, dann meinen sie oftmals nicht, daß sich Fremde in unserem Land anpassen müssen. Bereits vor einigen Jahren verdeutlichte Bundeskanzlerin Merkel, daß Integration keine Einbahnstraße sei und die Gesellschaft bereit sein muß, sich den Zuwanderern zu öffnen. Wie das in der Praxis aussehen kann, verdeutlicht nicht nur die Abschaffung von Schweinefleisch in vielen Kantinen oder die Akzeptanz von Burkinis in deutschen Schwimmbädern, sondern auch zwei konkrete Beispiele aus Lübeck, auf die wir hier beispielhaft eingehen: mehr lesen...
08.03.2020 Pressemitteilung / Bürgerinformation

 

Werden sich Merkel und Steinmeier hier zeigen?

Viele Fragen sich warum BRD-Spitzenpolitiker sich so schwer tun, wenn es darum geht, öffentlich ihre Empörung zu zeigen bei schwersten Verbrechen durch Ausländer bzw. bei Deutschen mit Migrationshintergrund. Kanzlerin Merkel hat ca. 12 Monate gebraucht, um sich in Berlin zu zeigen wegen des Terroranschlags mittels LKW durch den mehrfach gesuchten Straftäter Anis Amri auf dem Breitscheidplatz zu Weihnachten 2016. Erst massive Kritik hat wohl dafür gesorgt, daß sie sich äußerte. Wenn es um Ausländer geht sind die obersten Vertreter der BRD immer schnell zur Sache und mahnen diejenigen, die schon länger hier sind d.h. die einheimischen Deutschen strengstens ab. Umgekehrt Fehlanzeige! mehr lesen...
05.03.2020 Pressemitteilung / Bürgerinformation

 

Dunkle Wolken toben am Religions-Himmel - Wie muslimische Gegengesellschaften den demokratischen Rechtsstaat untergraben –

Laut einer im Dezember 2019 veröffentlichten Umfrage der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) sagten 54% der Deutschen, daß der Islam nicht zu Deutschland gehört. In diesem islamkritischen Umfeld veranstaltet der Kirchenkreis Ostholstein eine liberale theoretische Seminar-Reihe unter dem Leitsatz „Der Kirchenkreis will interreligiösen Dialog fördern“. Warum so abgehoben theologisch und empirisch diskutieren? Vergleichend könnte interreligiös über religiöse Riten, Ehe, Familie, Schule und Arbeit gesprochen werden. mehr lesen...
24.02.2020 Pressemitteilung / Bürgerinformation

 

Was für eine „Musterdemokratin“ - Lübecks Kultursenatorin möchte unliebsame Parteien verbieten lassen -

Zum Ende des Jahres läuft die Amtszeit der Lübecker Kultursenatorin Kathrin Weiher aus und es wurde bereits jetzt signalisiert, daß der Senatorenposten zukünftig von einem SPD-Kandidaten besetzt werden soll. Kathrin Weiher muß sich also eine neue Beschäftigung suchen. Was liegt da näher als sich um das Amt des Landrates im benachbarten Segeberg zu bewerben. Diese Kandidatur hat sie nun, aus Angst durch die Stimmen der AfD gewählt zu werden, zurückgezogen. Spätestens seit der Ministerpräsidentenwahl in Thüringen hätten wir für solche Spielchen bestenfalls ein Lächeln übrig und würden uns nicht mal die Mühe machen, auch nur eine Zeile zu verfassen. mehr lesen...
20.02.2020 Pressemitteilung / Bürgerinformation

 

Nichts ist passiert beim Neumünster-Pass!
-Bericht über die Neumünsteraner Ratssitzung aus nationaldemokratischer Sicht-

Auf der Ratssitzung am 18. Februar 2020 stellte die NPD-Fraktion mehrere Anträge und beantragte eine „Aktuelle Stunde“. Über diese politischen Forderungen der NPD wurde in den Medien nicht berichtet, aber dank einer lächerlichen Aktion vor dem Rathaus verschaffte uns die Antifa entsprechende mediale Aufmerksamkeit. mehr lesen...
15.02.2020 Pressemitteilung / Bürgerinformation

 

Leere Asylunterkunft kostet jährlich 4,8 Millionen Euro

Während unsere Landesregierung bei Ausgaben zum Wohl der einheimischen Bevölkerung jeden Euro zweimal umdreht, scheint für Fremde immer Geld vorhanden zu sein. Besonders während der sogenannten Flüchtlingskrise hatte das Land Schleswig-Holstein über 5.000 Container gekauft und weitere 4.600 Container gemietet. 100 Millionen Euro ließ sich das Land diesen fragwürdigen Spaß kosten. Eine unglaubliche Fehlplanung, denn die meisten dieser Container blieben ungenutzt. mehr lesen...
30.01.2020 Pressemitteilung / Bürgerinformation

 

Heimatvertriebene sind keine „Flüchtlinge“!

Neumünster ist, durch die Landesunterkunft für Flüchtlinge, wie keine andere Stadt in Schleswig-Holstein von den Auswirkungen der bundesdeutschen Asylpolitik betroffen. Kein Wunder, daß die Stadt Neumünster immer wieder versucht, die entstehenden Probleme herunterzuspielen und die „Neubürger“ mit multikulturellen Veranstaltungen in ein politisch korrektes Licht zu rücken. mehr lesen...
30.01.2020 Pressemitteilung / Bürgerinformation

 

Konsequente Asylpolitik in Dänemark

Während bundesdeutsche Gutmenschen noch immer von einer Bereicherung durch „Flüchtlinge“ träumen und viele dieser Migranten trotz abgelehntem Asylantrag aus humanitären Gründen weiterhin in Deutschland bleiben dürfen, gehen unsere Nachbarn in Dänemark bereits konsequent gegen Scheinasylanten und Wirtschaftsflüchtlinge vor, die sich unrechtmäßig im Land befinden. mehr lesen...
15.01.2020 Pressemitteilung / Bürgerinformation

 

Lehrermangel war lange absehbar!

Wenn man Medienberichte und Stellungnahmen von Systempolitikern betrachtet, könnte man meinen der Lehrermangel wäre ein unvorhersehbares Problem, welches vollkommen überraschend entstanden ist. Diese Annahme ist falsch. Bereits seit Jahrzehnten zeichnete sich die derzeitige Situation ab, ohne daß das Bildungsministerium geeignete Maßnahmen ergriff, um dem entgegenzuwirken. Man beschäftigte sich lieber mit einer fragwürdigen Bildungsreform, die das bewährte dreigliedrige Schulsystem ausradierte und mit linksideologisch geprägten Förderprogrammen wie „Schule gegen Rassismus“. Jetzt ernten diese Herrschaften die Früchte ihrer verfehlten Schulpolitik und versuchen durch blinden Aktionismus, dem steigenden Unterrichtsausfall entgegenzuwirken. mehr lesen...
06.01.2020 Pressemitteilung / Bürgerinformation

 

Gender-Irrsinn in der Lübecker Stadtverwaltung

Lübeck ist stolz auf seine Schriftsteller wie Thomas Mann oder Günther Grass, für die es sogar eigene Museen in der Hansestadt gibt. Vermutlich hätten sich diese beiden Herren im Grabe umgedreht, wenn sie erfahren würden, wie die deutsche Sprache, die so vielschichtig und facettenreich ist, wie kaum eine andere Sprache, aus ideologischen Gründen immer mehr zerstört wird. mehr lesen...
03.01.2020 Pressemitteilung / Bürgerinformation

 

Keine städtische Unterstützung für die Polizei?
-Bericht über die Neumünsteraner Ratssitzung aus nationaldemokratischer Sicht-

Auf der Ratssitzung am 17. Dezember 2019 stellte die NPD-Fraktion eine Große Anfrage und einige Anträge über die wir an dieser Stelle berichten und die, wie zu erwarten war, von den übrigen Parteien abgelehnt wurden. mehr lesen...
20.12.2019 Pressemitteilung / Bürgerinformation

 

„Deutsche helfen Deutschen“, auch in Neumünster!

Nationale Solidarität ist ein Grundpfeiler unserer Weltanschauung und besonders in der Vorweihnachtszeit sollte man vorrangig an die eigenen Landsleute denken. Millionen von Deutschen sind auf Hilfsangebote wie die Tafeln angewiesen. Alleine 2,8 Millionen Kinder leben in Armut. Schwerarbeitende Menschen können von den Früchten ihrer Arbeit nicht mehr leben und stehen Schlange beim Jobcenter. Eine Schande für einen Staat wie die BRD, der sich gerne als Sozialstaat präsentiert. mehr lesen...
16.12.2019 Pressemitteilung / Bürgerinformation

 

NPD-Weihnachtsfeier in Neumünster

Das Jahr geht dem Ende entgegen und in der Hektik der Vorweihnachtszeit bleibt oft wenig Zeit für besinnliche Stunden. Zu sehr sind die Wochen vor dem Weihnachtsfest vom Materialismus und Konsumzwang geprägt. Daher haben es sich die Nationaldemokraten zum Ziel gesetzt, nicht nur die kulturellen Wurzeln dieser Festtage hervorzuheben, sondern auch in kameradschaftlicher Runde auf das ausklingende Jahr zurückzublicken. mehr lesen...
13.12.2019 Pressemitteilung / Bürgerinformation

 

Im Dienste für Deutschland

Auch in den aussichtslosesten Stunden der deutschen Geschichte galt das Gebot: nicht wanken, nicht weichen. Einen Ausweg gab es nicht mehr, nicht für Ihn und nicht für Deutschland, daher leistete er bis zum letzten Tag der Kapitulation der Wehrmacht treu seinen Dienst für das deutsche Volk. mehr lesen...
13.12.2019 Pressemitteilung / Bürgerinformation

 

Gibt es an den Schulen keine anderen Probleme?

- CDU-Landtagsfraktion möchte Kondomautomaten an Schulen einführen - Bei der aktuellen Pisa-Studie hat das Bildungssystem in Deutschland mal wieder schlecht abgeschnitten. Ein Aufschrei der verantwortlichen Bildungspolitiker erwartet man jedoch vergeblich. Offensichtlich hat man sich bereits damit abgefunden, daß deutsche Schüler im europäischen Vergleich schlecht abschneiden. Zumindest wird das grundsätzliche Bildungssystem nicht in Frage gestellt. Gemeinschaftsschulen werden weiterhin als zukunftsweisende Schulform dargestellt und lediglich in den Gymnasien ruderte man einen Schritt zurück und führte mit G9 die 13-jährige Schulzeit bis zum Abitur wieder ein. mehr lesen...
20.11.2019 Pressemitteilung / Bürgerinformation

 

Heldengedenken in Neumünster-Gadeland

Am Volkstrauertag versammelten sich volkstreue Deutsche am Ehrenmal in Neumünster-Gadeland, um ein würdevolles Heldengedenken durchzuführen. Im Fackelschein verlas ein Teilnehmer den letzten Wehrmachtsbericht, bevor in einer Gedenkansprache über die Hintergründe des Heldengedenkens aufgeklärt wurde. Auch der Vorsitzende der NPD-Ratsfraktion Mark Proch ergriff das Wort und legte ein Gesteck mit Schleife nieder. Nach der Kranzniederlegung fand eine Totenehrung statt, bei der die Anwesenden unsere gefallenen Helden mit einem deutlichen und entschlossenen „Hier“ in unsere Reihen zurückriefen. Soldatengedichte und das Lied „Ich hat‘ einen Kameraden“ rundeten eine würdevolle Veranstaltung ab. mehr lesen...
Mark Proch am Infostand

Neue Schleswig-Holstein-Stimme erschienen!

Die aktuelle Ausgabe unserer Schleswig-Holstein-Stimme kann jetzt auch als PDF auf unserer Weltnetzseite gelesen werden. Haben sie Interesse unsere Zeitschrift regelmäßig zu erhalten, dann melden Sie sich bei uns, denn gegen einen geringen Unkosten­beitrag schicken wir Ihnen die SH-Stimme regelmäßig zu. Die aktuelle Ausgabe können Sie hier lesen: