nein-zum-euro.de

Das Parteiprogramm / Themen der NPD

<<< >>>
23.09.2020 NPD Mittelholstein

 

Das fragwürdige Demokratieverständnis des Herrn Radestock

Der Wahlkampf zur Bürgermeisterwahl im kommenden Jahr scheint eröffnet. Neben der SPD und der CDU, unterstützt von der FDP und dem BFB, schicken nun auch die Grünen mit Sven Radestock einen eigenen Kandidaten ins Rennen. mehr lesen...
20.09.2020 NPD Mittelholstein

 

Kundgebung gegen das AJZ in Neumünster

Die Stadt Neumünster möchte dem linken AJZ ein neues Gebäude, finanziert durch Steuergelder in Höhe von 5 Millionen Euro, schenken. Gegen diese Vorhaben richtete sich eine Kundgebung der Nationaldemokraten. Beginnen konnte man jedoch nicht wie geplant, da der linke Mob es nicht sein lassen konnte, unseren angemeldeten Versammlungsstandort zu besetzen. Die Polizei musste erst räumen. Die linken Ruhestörer schreiben ganz stolz auf Twitter: „Trotz angereister Kader aus HL und NF war das ein Satz mit X für die Nazis.“ Diese Aussage kann so natürlich nicht im Raum stehen bleiben. Aus Sicht der NPD war die Veranstaltung ein voller Erfolg, denn erst durch die gewaltbereiten Linksextremisten, die sich am Rande eine Rangelei mit der Polizei lieferten, erhielt unsere Veranstaltung über die Stadtgrenzen von Neumünster hinaus Aufmerksamkeit. mehr lesen...
20.09.2020 NPD Mittelholstein

 

+++Mark Proch spricht Klartext +++

Keine Aufnahme von Flüchtlingen aus Moria. Wer seine Unterkunft in Brand setzt hat sein Recht auf Asyl verwirkt. Wie man den Medien entnehmen kann, wollen 80 % der Migranten nach Deutschland. "Es reicht! Keine Aufnahme von Flüchtlingen aus Moria in Neumünster." mehr lesen...
13.09.2020 NPD-Ratsfraktion Neumünster

 

Kinderspielplatz neben einem Kriminalitäts- und Drogenschwerpunkt?

Auf der letzten Ratssitzung gab es heftige Diskussionen über einen geplanten Spielplatz in der Neumünsteraner Innenstadt. Dieser sollte direkt neben dem Rencks Park am Klostergraben errichtet werden. Daß der Renks Park seit Jahren der Kriminalitäts- und Drogenschwerpunkt in Neumünster ist, blieb bei der Planung unberücksichtigt. Jetzt hat sich in der Ratsversammlung auch der Kinder- und Jugendbeirat (KJB) gegen einen Spielplatz an diesem Standort ausgesprochen. Da der Spielplatz überdacht werden soll, befürchtet man, daß sich dort Alkohol- und Drogenabhängige aus dem benachbarten Renks Park treffen könnten, um Alkohol oder Drogen zu konsumieren. Für die spielenden Kinder wären nicht nur zerbrochene Bierflaschen eine Gefahr, sondern vor allem mögliche Spritzen, die Drogenabhängige achtlos wegwerfen. Im Renks Park finden man schon jetzt regelmäßig die Hinterlassenschaften der Drogenabhängigen. mehr lesen...
12.09.2020 NPD-Landesverband Schleswig-Holstein

 

Schleswig-Holstein will zündelnde Migranten aufnehmen

Wie nicht anders zu erwarten, spricht sich der Ministerpräsident von Schleswig-Holstein, Daniel Günther, für eine Aufnahme von brandstiftenden Migranten aus dem Flüchtlingslager Moria auf Lesbos aus. "Wir sind als Land bereit, insbesondere Familien mit kleinen Kindern bei uns aufzunehmen", sagte der CDU-Politiker am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. "Hierfür brauchen wir schnell die notwendigen bundeseinheitlichen Voraussetzungen. Dies haben wir auch gegenüber dem Bundesinnenminister angemahnt." mehr lesen...
10.09.2020 NPD-Ratsfraktion Neumünster

 

Für rumänische Sprachmittler scheint immer Geld vorhanden zu sein
-Bericht über die Neumünsteraner Ratssitzung aus nationaldemokratischer Sicht-

Auf der Ratssitzung am 8. und 9. September 2020 stellte die NPD-Fraktion mehrere Anträge, die von den übrigen Fraktionen wie gewohnt abgelehnt wurden. mehr lesen...
30.08.2020 NPD-Kreisverband Mittelholstein

 

Sind kriminelle „Flüchtlinge“ wertvoller als Gold?

Der damalige EU-Parlamentspräsident und SPD-Vorsitzende Martin Schulz brachte es bereits 2016 auf den Punkt. "Was die Flüchtlinge uns bringen, ist wertvoller als Gold", so Schulz in einer Rede an der Universität in Heidelberg. Vermutlich könnte Schulz an Wahrnehmungsstörungen leiden, denn die Realität sieht vollkommen anders aus! mehr lesen...
29.08.2020 NPD-Landesverband Schleswig-Holstein

 

Rasse-Begriff aus Grundgesetz streichen?

Die Rassismusdebatte kennt kein Ende. So hat man sich im Kieler Landtag damit auseinandergesetzt, ob man den Begriff „Rasse“ aus allen nationalen und internationalen Rechtstexten entfernt. mehr lesen...
20.08.2020 NPD-Landesverband Schleswig-Holstein

 

Ab Montag Maskenpflicht an Schleswig-Holsteins Schulen

Frau Prien (Bildungsministerin) möchte nun nicht mehr nur eine Empfehlung aussprechen, sondern sich auf ein Gerichtsurteil beziehen und das Tragen von Masken in den Schulen zur Pflicht erklären. mehr lesen...
10.08.2020 Kreisverband Westküste

 

Mitglieder-Jahreshauptversammlung des KV- Westküste durchgeführt

Am Sonnabend, den 08.08.2020, wurde die Mitglieder-Jahreshauptversammlung in Uetersen durchgeführt. Der Vorsitzende Ingo Stawitz berichtete über die sog. COVID19-Pandemie und über die Aktivitäten im Zeitraum vom 01.01. bis zum 31.12.2019 und darüber hinaus bis zum Tag der Mitgliederversammlung. mehr lesen...
07.08.2020 DS TV

 

Freiheit ist an keine Partei gebunden!

Jenseits aller Zahlenspiele und Zahlendiskussionen steht eines fest: Die Demonstration zum »Tag der Freiheit« in Berlin am 1. August war eine der beeindruckendsten und größten politischen Manifestationen der Nachkriegsgeschichte. mehr lesen...
05.08.2020 NPD-Ratsfraktion Neumünster

 

Was für Heuchler! - Auf einmal entdecken die Grünen das Interesse am Tierheim Wasbek -

Auf der letzten Ratssitzung Ende Juni stellte die NPD-Fraktion einen Dringlichkeitsantrag für eine Soforthilfe für das Tierheim Wasbek. Vorausgegangen war ein Hilferuf des Tierheims auf Facebook, in dem die Leiterin verkündete, daß es nicht mehr möglich ist, „für alle Wild- und Fundtiere in Not da zu sein“. mehr lesen...
02.08.2020 NPD-Kreisverband Nordfriesland

 

Anti-Corona Veranstaltung der NPD Nordfriesland in Husum

Am gestrigen Tag haben sich mehrere Aktivisten des Kreisverbandes Nordfriesland auf dem Husumer Marktplatz versammelt um ein Zeichen zu setzen, ein Zeichen gegen die überzogenen Corona-Maßnahmen und gegen die fehlgeleitete Politik, die bereit vor Corona einige Fehler aufwies. mehr lesen...
30.07.2020 NPD-Ratsfraktion Neumünster

 

Spendenaktion für das Tierheim Wasbek

Auf der Ratssitzung am 23. Juni stellte die NPD-Ratsfraktion Neumünster einen Dringlichkeitsantrag für eine Soforthilfe für das Tierheim Wasbek. Der Dringlichkeitsantrag wurde nicht zugelassen, da alle anderen Fraktionen gegen die Dringlichkeit stimmten. mehr lesen...
28.07.2020 NPD-Landesverband Schleswig-Holstein

 

Soziale Gerechtigkeit ist in der BRD nichts mehr als ein Lippenbekenntnis!

Immer wieder sprechen bundesdeutsche Systempolitiker von sozialer Gerechtigkeit und loben die vermeintlichen Vorzüge unseres Sozialstaates. Doch was ist sozial daran, wenn die Kluft zwischen Armen und Reichen immer größer wird und dabei die Verlierer, nämlich Geringverdiener und Hartz-4-Empfänger noch gegeneinander ausgespielt werden? mehr lesen...
22.07.2020 NPD-Kreisverband Nordfriesland

 

SPD und Grüne wollen den Erwerb von Cannabis legalisieren

Kreistagsabgeordneter Truels Reichhardt (SPD) fordert die Legalisierung von Cannabis mehr lesen...
13.07.2020 NPD-Landesverband Schleswig-Holstein

 

Werden Ausländer in den Medien wirklich zu negativ dargestellt?

Wenn man einer aktuellen Studie, die im Auftrag des „Mediendienstes Integration“ erstellt wurde, Glauben schenken darf, berichten die Medien meistens negativ über sogenannte Flüchtlinge und Migranten. Die Studie hob hervor, daß besonders die „Bild-Zeitung“ die Risiken bei Menschen mit ausländischen Wurzeln betont (rund 47 Prozent). Selbst wenn das stimmen sollte, berichtet die Zeitung immer noch zu 53 Prozent positiv über Migration. Das ist doch ein ausgewogenes Verhältnis, an dem es eigentlich nichts zu kritisieren gäbe. mehr lesen...
08.07.2020 NPD-Landesverband Schleswig-Holstein

 

Norderstedt will neuen steuerfinanzierten Luxustempel für Scheinasylanten bauen

Die Stadt Norderstedt will für neuen Wohnraum sorgen. Jedoch nicht für die einheimische Bevölkerung, sondern für neue Scheinasylanten aus aller Herren Länder. In dieses Projekt sollen bis zu 25 Millionen Euro investiert werden. Allerdings sollen mit dem Geld nur 4 neue Häuser gebaut werden. Dass da keine 0815-Wohnungen entstehen, das dürfte in Anbetracht der hohen Summe, die Norderstedt ausgeben will, klar sein. SPD, Grüne, Linke und die “Wählergemeinschaft wir in Norderstedt” haben das Projekt gegen die Stimmen von CDU, FDP und AfD durchgeboxt. Auch an dieser Stelle kann man nur noch einmal wiederholen, mit Stimmen der NPD wäre vermutlich auch dieses Projekt gescheitert. mehr lesen...
06.07.2020 NPD-Landesverband Schleswig-Holstein

 

Die „Sauerei“ der Grünen

Wer in den vergangenen Jahren seine Stimme den Grünen gab, vertraute darauf, daß diese Partei zumindest beim Thema Umwelt- und Tierschutz keine faulen Kompromisse macht. Umso mehr ist der jetzige Beschluß des Bundesrates, der auch unter der Zustimmung der Grünen zustande kam, wie ein Schlag ins Gesicht für die Wähler dieser Partei. Den Grünen scheint der Machterhalt in den Landesregierungen wichtiger zu sein, als die eigenen politischen Ideale, mit denen sie lautstark in die Wahlkämpfe gingen. Auch bei uns in Schleswig-Holstein sind die Grünen in Regierungsverantwortung und haben den Entwurf für den Bundesratsbeschluß sogar mit ausgearbeitet. mehr lesen...
Mark Proch am Infostand

Panik, Hysterie und die Corona-Angelegenheit
Vor Jahrzehnten las ich einige Bro­schüren und Bücher, die darüber aufklärten, daß es Kräfte in der Welt gibt, die sich orga­nisieren und Pläne entwickeln, um die Welt­herrschaft zu erringen. Um zu diesem Ziel zu gelangen, wäre es erforderlich, die Kontrolle des Geldes, der Regie­rungen, der Medien und der Sprache zu erreichen. Das alles dient dem Zweck, die Macht und damit die Kontrolle einer sich selbst als Elite empfin­dende Gruppe für sich zu erlangen.
mehr lesen...


Neue Schleswig-Holstein-Stimme erschienen!

Die aktuelle Ausgabe unserer Schleswig-Holstein-Stimme kann jetzt auch als PDF auf unserer Weltnetzseite gelesen werden. Haben sie Interesse unsere Zeitschrift regelmäßig zu erhalten, dann melden Sie sich bei uns, denn gegen einen geringen Unkosten­beitrag schicken wir Ihnen die SH-Stimme regelmäßig zu. Die aktuelle Ausgabe können Sie hier lesen: