Unterstützungsunterschriften für die

Landtagswahl am 06. Mai 2012

 

Sie können persönlich -ab sofort- die NPD unterstützen!


Sie können persönlich -ab sofort- die Partei, die als einzige noch deutsche Interessen konsequent vertritt unterstützen!

 

Wie?

Indem Sie eine Unterstützungsunterschrift für die NPD-Landesliste und für den NPD-Kandidat in Ihrem Wahlkreis leisten. Diese Unterschrift trägt dazu bei, daß die Kandidaten der Landesliste bzw. der Kandidat oder die Kandidatin in Ihrem Wahlkreis zur Wahl zugelassen werden! Wichtig ist dabei, daß Sie mindestens 18 Jahre alt, nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen, die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen und seit mind. 3 Monaten in Schleswig-Holstein gemeldet sind. Also, nicht über die Etablierten ärgern sondern, die für Sie zuständigen Formblätter ausdrucken, die Daten im umrandeten Feld deutlich eintragen (Alle Vornamen!), unterschreiben, und an das Postfach der NPD senden.

 

NPD Landesverband Schleswig-Holstein

Postfach 3524

24034 Kiel

 

Wir sorgen für die weitere Abwicklung bei dem zuständigen Ordnungsamt und für die Einreichung an die Kreiswahlleiter. Ihre Daten werden nur zum Zwecke der Zulassung der Kandidaten verwendet!

 

Zum vergrößern auf das Bild klicken.

Landtagswahlkreise 2012

Wahlkreiseinteilung gemäß Bekanntmachung

der Landeswahlleiterin vom 27. Mai 2011


 

 

   
 

Formblatt Landesliste

 

Unterstützer können überall in Schleswig-Holstein wohnen!

 

Als pdf. hier 

 


   
 

Formblatt Wahlkreis 1 Südtondern

 

Vom Kreis Nordfriesland:

amtsfreie Gemeinde Sylt

Amt Föhr-Amrum

Amt Landschaft Sylt

Amt Südtondern

vom Amt Mittleres Nordfriesland:

Gemeinde Bargum

Gemeinde Bordelum

Gemeinde Goldebek

Gemeinde Goldelund

Gemeinde Högel

Gemeinde Joldelund

Gemeinde Kolkerheide

Gemeinde Langenhorn

Gemeinde Lütjenholm

Gemeinde Ockholm

 

Als pdf. hier

   
 

Formblatt Wahlkreis 2 Husum

 

Vom Kreis Nordfriesland:

Stadt Friedrichstadt

Stadt Husum

Stadt Tönning

amtsfreie Gemeinde Reußenköge

Amt Eiderstedt

Amt Nordsee-Treene

Amt Pellworm

Amt Viöl

vom Amt Mittleres Nordfriesland:

Stadt Bredstedt

Gemeinde Ahrensöft

Gemeinde Almdorf

Gemeinde Bohmstedt

Gemeinde Breklum

Gemeinde Drelsdorf

Gemeinde Sönnebüll

Gemeinde Struckum

Gemeinde Vollstedt

 

Als pdf. hier

   
 

Formblatt Wahlkreis 3 Flensburg

 

 Kreisfreie Stadt Flensburg

 

Als pdf. hier

   
 

Formblatt Wahlkreis 4 Flensburg-Land

 

Vom Kreis Schleswig-Flensburg:

Stadt Glücksburg (Ostsee)

amtsfreie Gemeinde Handewitt

amtsfreie Gemeinde Harrislee

Amt Eggebek

Amt Hürup

Amt Langballig

Amt Schafflund

Als pdf. hier

   
 

Formblatt Wahlkreis 5 Schleswig-Nord

 

Vom Kreis Schleswig-Flensburg:

Stadt Kappeln

Amt Arensharde

Amt Geltinger Bucht

Amt Kappeln-Land

Amt Mittelangeln

Amt Oeversee

vom Amt Südangeln:

Gemeinde Böklund

Gemeinde Havetoft

Gemeinde Idstedt

Gemeinde Klappholz

Gemeinde Neuberend

Gemeinde Stolk

Gemeinde Struxdorf

Gemeinde Süderfahrenstedt

Gemeinde Uelsby

Als pdf. hier

   
 

Formblatt Wahlkreis 6 Schleswig

 

Vom Kreis Schleswig-Flensburg:

Stadt Schleswig

Amt Haddeby

Amt Kropp-Stapelholm

Amt Süderbrarup

vom Amt Südangeln:

Gemeinde Brodersby

Gemeinde Goltoft

Gemeinde Nübel

Gemeinde Schaalby

Gemeinde Taarstedt

Gemeinde Tolk

Gemeinde Twedt

 

Als pdf. hier

   
 

Formblatt Wahlkreis 7 Dithmarschen-Nord

 

Vom Kreis Dithmarschen:

Stadt Heide

Amt Büsum-Wesselburen

Amt Kirchspielslandgemeinde Eider

Amt Kirchspielslandgemeinde Heider Umland

Als pdf. hier

   
 

Formblatt Wahlkreis 8 Dithmarschen-Süd

 

Vom Kreis Dithmarschen:

Stadt Brunsbüttel

Amt Burg-Sankt Michaelisdonn

Amt Marne-Nordsee

Amt Mitteldithmarschen

Als pdf. hier

   
 

Formblatt Wahlkreis 9 Eckernförde

 

Vom Kreis Rendsburg-Eckernförde:

Stadt Eckernförde

amtsfreie Gemeinde Altenholz

Amt Dänischenhagen

Amt Dänischer Wohld

Amt Hüttener Berge

Amt Schlei-Ostsee

Als pdf. hier

   
 

Formblatt Wahlkreis 10 Rendsburg-Ost

 

Vom Kreis Rendsburg-Eckernförde:

amtsfreie Gemeinde Kronshagen

amtsfreie Gemeinde Wasbek

Amt Achterwehr

Amt Aukrug

Amt Eiderkanal

Amt Bordesholm

Amt Flintbek

Amt Molfsee

Amt Nortorfer Land

Als pdf. hier

   
 

Formblatt Wahlkreis 11 Rendsburg

 

Vom Kreis Rendsburg-Eckernförde:

Stadt Büdelsdorf

Stadt Rendsburg

amtsfreie Gemeinde Hohenwestedt

Amt Fockbek

Amt Hanerau-Hademarschen

Amt Hohenwestedt-Land

Amt Hohner Harde

Amt Jevenstedt

Als pdf. hier

   
 

Formblatt Wahlkreis 12 Neumünster

 

Kreisfreie Stadt Neumünster

Vom Kreis Segeberg:

Gemeinde Boostedt (Amt Boostedt-Rickling)

Als pdf. hier

   
 

Formblatt Wahlkreis 13 Kiel-Nord

 

Von der kreisfreien Landeshauptstadt Kiel ein Gebiet im Norden, das durch folgende Linie begrenzt wird: Beginnend an der Stadtgrenze zur Gemeinde Kronshagen auf der Straßenmitte der Eckernförder Straße und Gutenbergstraße, der Straße Lehmberg bis zur Holtenauer Straße, in südöstlicher Richtung auf der Straßenmitte der Holtenauer Straße bis zum Dreiecksplatz, von dort nach Osten auf der Straßenmitte der Brunswiker Straße, der Straße Schlossgarten und der Straße Prinzengarten, dort auf der Straßenmitte Prinzengarten bis zum Düsternbrooker Weg, von dort nach Norden auf der Straßenmitte des Düsternbrooker Wegs bis zur Kiellinie, auf der Wegmitte Kiellinie entlang bis zum Sportboothafen Seeburg, dort an das Ufer des Hafens, entlang der Wasserlinie südlich durch die Hörn, dann entlang der Wasserlinie nördlich bis zur Stadtgrenze zur Gemeinde Mönkeberg, von dort quer durch die Förde zum Westufer bis zum Ende der Nordmole, entlang der Schleusen über den Nord-Ostsee-Kanal, entlang der Wasserlinie nördlich am Ufer des Hafens bis zur Stadtgrenze zur Gemeinde Strande, der Stadtgrenze folgend bis zum Ausgangspunkt an der Kronshagener Gemeindegrenze

Als pdf. hier

   
 

Formblatt Wahlkreis 14 Kiel-West

 

Von der kreisfreien Landeshauptstadt Kiel ein Gebiet im Westen, das durch folgende Linie begrenzt wird: Die Grenze zum Wahlkreis 13 beginnend am Sportboothafen Seeburg bis zur Stadtgrenze zur Gemeinde Kronshagen an der Eckernförder Straße, entlang der Stadtgrenze in südlicher Richtung bis zur Stadtteilgrenze Meimersdorf, entlang dieser Grenze quer über den Schulensee nach Osten bis zur Poppenbrügger Au, weiter bis an die Neue Hamburger Straße (L 318), diese kreuzend weiter entlang der Neuen Hamburger Straße (L 318), die Bundesstraße 404 sowie die Bahnlinien kreuzend, dann östlich der Bahnlinien nach Norden bis zur Einmündung der Straße Schwedendamm in die Bahnhofstraße, auf der Straßenmitte der Bahnhofstraße entlang bis zur Hörn, von dort am westlichen Ufer des Hafens entlang der Wasserlinie in nördlicher Richtung zurück bis zum Ausgangspunkt am Sportboothafen Seeburg

Als pdf. hier

   
 

Formblatt Wahlkreis 15 Kiel-Ost

 

Von der kreisfreien Landeshauptstadt Kiel ein Gebiet im Os-ten, das durch folgende Linie begrenzt wird: Beginnend an der Begrenzungslinie des Wahlkreises 14 am südlichen Ufer der Hörn entlang der Wasserlinie des Ostufers des Kieler Hafens in nördlicher Richtung bis zur Stadtgrenze zur Gemeinde Mönkeberg, der östlichen und südliche Stadtgrenze folgend bis zur Begrenzungslinie des Wahlkreises 14, dieser folgend zurück bis zum Ausgangspunkt am südlichen Ufer der Hörn.

Als pdf. hier

   
 

Formblatt Wahlkreis 16 Plön-Nord / Malente

 

Vom Kreis Plön: Amt Lütjenburg

Amt Probstei Amt Schrevenborn

Amt Selent/Schlesen von der Stadt Schwentinental ein Gebiet im Westen, das durch folgende Linien begrenzt wird: Beginnend an der Stadtgrenze zu Kiel mit dem Bereich der Straße Brunsberg, von dort in nördlicher Richtung weiter an der Starnberger Straße, Heimstättenstraße, Klosterweg bis zur Preetzer Chaussee. Dem Heidbergredder folgend in nördlicher Richtung bis zum Ostfriedhof an der Klingenbergstraße.

Von dort in nordöstlicher Richtung die L 52 und Dorfstraße kreuzend bis an die Schwentine. In östlicher Richtung dem Verlauf der Schwentine folgend bis zum Brückenübergang Oppendorfer Mühle. Dem Ritzebeker Weg in südlicher Richtung folgend bis zum Wasserwerksweg mit dem dort angeschlossenen Gewerbegebiet bis zur Preetzer Chaussee. vom Amt Großer Plöner See: Gemeinde Grebin Gemeinde Lebrade Gemeinde Rantzau Gemeinde Rathjensdorf vom Amt Preetz-Land: Gemeinde Lehmkuhlen Gemeinde Rastorf Vom Kreis Ostholstein: amtsfreie Gemeinde Malente

Als pdf. hier

   
 

Formblatt Wahlkreis 17 Plön-Süd / Eutin

Vom Kreis Plön:

Stadt Plön

Stadt Preetz

amtsfreie Gemeinde Bönebüttel

Amt Bokhorst-Wankendorf von der Stadt Schwentinental ein Gebiet im Südosten, das durch folgende Linien begrenzt wird: Beginnend an der Straße Paradiesweg als Verlängerung der L 52 vom „Therapiezentrum des DRK“ in nördlicher Richtung bis an die B 76; die B 76 in nordöstlicher Richtung folgend ab dem Gewerbegebiet „Lise-Meitner-Straße“ bis an den Oppendorfer Weg. Als natürliche Grenze der Schwentine in östlicher Richtung verlaufend und die B 202 kreuzend mit der Weinbergsiedlung bis an die Grenze zur Gemeinde Rastorf. Von dort in südlicher Richtung, hinter der „Hellerkate“ die B 76 kreuzend bis an die Bahnlinie Kiel-Lübeck. Der Bahnlinie folgend bis zur Straße Am Klosterforst, von dort in westlicher Richtung über den Neuwührener Weg bis zum Rönner Weg, weiter ab der Waldgrenze bis zum Weg Raisdorfer Holz.

vom Amt Großer Plöner See:

Gemeinde Ascheberg

Gemeinde Bösdorf

Gemeinde Dersau

Gemeinde Dörnick

Gemeinde Kalübbe

Gemeinde Nehmten

Gemeinde Wittmoldt

vom Amt Preetz-Land:

Gemeinde Barmissen

Gemeinde Boksee

Gemeinde Bothkamp

Gemeinde Großbarkau

Gemeinde Honigsee

Gemeinde Kirchbarkau

Gemeinde Klein Barkau

Gemeinde Kühren

Gemeinde Löptin

Gemeinde Nettelsee

Gemeinde Pohnsdorf

Gemeinde Postfeld

Gemeinde Schellhorn

Gemeinde Wahlsdorf

Gemeinde Warnau

Vom Kreis Ostholstein:

Stadt Eutin amtsfreie

Gemeinde Ahrensbök

Gemeinde Bosau (Amt Großer Plöner See)

 

Als pdf. hier


   
 

Formblatt Wahlkreis 18 Ostholstein-Nord

 

Vom Kreis Ostholstein:

Stadt Fehmarn

Stadt Heiligenhafen

Stadt Neustadt i. H.

Stadt Oldenburg in Holstein

amtsfreie Gemeinde Dahme

amtsfreie Gemeinde Grömitz

amtsfreie Gemeinde Grube

amtsfreie Gemeinde Kellenhusen (Ostsee)

amtsfreie Gemeinde Süsel

Amt Lensahn

Amt Oldenburg-Land

Amt Ostholstein-Mitte

Als pdf. hier

   
 

Formblatt Wahlkreis 19 Ostholstein-Süd

 

Vom Kreis Ostholstein:

 

Stadt Bad Schwartau

 

amtsfreie Gemeinde Scharbeutz

 

amtsfreie Gemeinde Ratekau

 

amtsfreie Gemeinde Stockelsdorf

 

amtsfreie Gemeinde Timmendorfer Strand

 

Von der Hansestadt Lübeck ein Gebiet im Norden, das durch folgende Linie begrenzt wird: Ausgehend von der nördlichen Stadtgrenze zur Gemeinde Ratekau (nördlich vom Hof Dänischburg) in südöstlicher Richtung bis zur Eisenbahnüberführung über die Autobahn A 226, dem Eisenbahnverlauf in östlicher Richtung folgend bis südlich des  Waldhusener Moorsees, von dort bis zur Einmündung der Straße Olendiek in den Kieselgrund, den gesamten Straßenverläufen Kieselgrund und An der Kehre einschließend bis zur Querung Waldhusener Weg / B 75, von dort dem Waldhusener Weg in nordwestlicher Richtung folgend bis zur Eisenbahn, dieser in östlicher Richtung folgend bis zum Kücknitzer Mühlenbach, diesem in nordöstlicher Richtung folgend bis zur B75, von dort in östlicher Richtung bis zum Westpreußenring, den gesamten Verlauf des Westpreußenrings einschließend bis zur Ecke Pommernring / Buurdiekstraße, den Verlauf der Buurdiekstraße bis zur Dummersdorfer Straße, dieser in östlicher Richtung folgend entlang des Hirtenbergweges (einschließlich des Schmiederedders) bis zum Traveufer im Naturschutzgebiet Dummersdorfer Ufer.

Als pdf. hier

   
 

Formblatt Wahlkreis 20 Steinburg-West

 

Vom Kreis Steinburg:

Stadt Glückstadt

Stadt Wilster

Amt Horst-Herzhorn

Amt Krempermarsch

Amt Schenefeld

Amt Wilstermarsch

vom Amt Itzehoe-Land:

Gemeinde Bekdorf

Gemeinde Bekmünde

Gemeinde Drage

Gemeinde Heiligenstedten

Gemeinde Heiligenstedtenerkamp

Gemeinde Hodorf

Gemeinde Hohenaspe

Gemeinde Huje

Gemeinde Kaaks

Gemeinde Kleve

Gemeinde Krummendiek

Gemeinde Mehlbek

Gemeinde Moorhusen

Gemeinde Oldendorf

Gemeinde Ottenbüttel

Gemeinde Peissen

Als pdf. hier

   
 

Formblatt Wahlkreis 21 Steinburg-Ost

 

Vom Kreis Steinburg

Stadt Itzehoe

Amt Breitenburg

Amt Kellinghusen

vom Amt Itzehoe-Land:

Gemeinde Lohbarbek

Gemeinde Silzen

Gemeinde Schlotfeld

Gemeinde Winseldorf

Als pdf. hier

   
 

Formblatt Wahlkreis 23 Pinneberg-Nord

 

Vom Kreis Pinneberg:

Stadt Barmstedt

Stadt Quickborn

amtsfreie Gemeinde Helgoland

amtsfreie Gemeinde Rellingen

Amt Hörnerkirchen

Amt Pinnau

Amt Rantzau

Als pdf.hier

   
 

Formblatt Wahlkreis 24 Pinneberg- Elbmarschen

 

Vom Kreis Pinneberg:

Stadt Uetersen

Stadt Wedel

Amt Haseldorf

vom Amt Moorrege:

Gemeinde Groß Nordende

Gemeinde Heidgraben

Gemeinde Heist

Gemeinde Holm

Gemeinde Moorrege

Gemeinde Neuendeich

Als pdf. hier

   
 

Formblatt Wahlkreis 25 Pinneberg

 

Vom Kreis Pinneberg:

Stadt Pinneberg

Stadt Schenefeld

amtsfreie Gemeinde Halstenbek

Als pdf. hier

   
 

Formblatt Wahlkreis 26 Segeberg-West

 

Vom Kreis Segeberg:

Stadt Bad Bramstedt

Stadt Kaltenkirchen

amtsfreie Gemeinde Ellerau

amtsfreie Gemeinde Henstedt-Ulzburg

Amt Kaltenkirchen-Land

vom Amt Brad Bramstedt-Land:

Gemeinde Armstedt

Gemeinde Bimöhlen

Gemeinde Borstel

Gemeinde Föhrden-Barl

Gemeinde Fuhlendorf

Gemeinde Hagen

Gemeinde Hardebek

Gemeinde Hasenkrug

Gemeinde Heidmoor

Gemeinde Hitzhusen

Gemeinde Mönkloh

Gemeinde Weddelbrook

Gemeinde Wiemersdorf

vom Amt Kisdorf:

Gemeinde Hüttblek

Gemeinde Sievershütten

Gemeinde Struvenhütten

Gemeinde Stuvenborn

Als pdf. hier

   
 

Formblatt Wahlkreis 27 Segeberg-Ost

 

Vom Kreis Segeberg:

Stadt Bad Segeberg

Stadt Wahlstedt

Amt Bornhöved

Amt Leezen

Amt Trave-Land

vom Amt Boostedt-Rickling:

Gemeinde Daldorf

Gemeinde Groß Kummerfeld

Gemeinde Heidmühlen

Gemeinde Latendorf

Gemeinde Rickling

vom Amt Itzstedt

Gemeinde Itzstedt

Gemeinde Kayhude

Gemeinde Nahe

Gemeinde Oering

Gemeinde Seth

Gemeinde Sülfeld

vom Amt Bad Bramstedt-Land:

Gemeinde Großenaspe

Als pdf. hier

   
 

Formblatt Wahlkreis 28 Norderstedt

 

Vom Kreis Segeberg:

Stadt Norderstedt

vom Amt Kisdorf:

Gemeinde Kattendorf

Gemeinde Kisdorf

Gemeinde Oersdorf

Gemeinde Wakendorf II

Gemeinde Winsen

vom Kreis Stormarn:

Gemeinde Tangstedt (Amt Itzstedt)

Als pdf. hier

   
 

Formblatt Wahlkreis 29 Stormarn-Nord

 

Vom Kreis Stormarn:

Stadt Bad Oldesloe

Stadt Bargteheide

Stadt Reinfeld (Holstein)

Amt Bad-Oldesloe-Land

Amt Bargteheide-Land

Amt Nordstormarn

Als pdf. hier

   
 

Formblatt Wahlkreis 30 Stormarn-Mitte

 

Vom Kreis Stormarn:

Stadt Ahrensburg

amtsfreie Gemeinde Ammersbek

amtsfreie Gemeinde Großhansdorf

Amt Siek

Amt Trittau

Als pdf. hier

   
 

Formblatt Wahlkreis 31 Stormarn-Süd

 

Vom Kreis Stormarn:

Stadt Glinde

Stadt Reinbek

amtsfreie Gemeinde Barsbüttel

amtsfreie Gemeinde Oststeinbek

Vom Kreis Herzogtum Lauenburg:

amtsfreie Gemeinde Wentorf bei Hamburg

Als pdf. hier

   
 

Formblatt Wahlkreis 32 Lübeck-Ost

 

Von der kreisfreien Hansestadt Lübeck das Gebiet nordöstlich einer Linie, die wie folgt verläuft: Ausgehend von der südlichen Stadtgrenze, entlang der Ratzeburger Landstraße Richtung Norden bis zum Niemarker Landgraben, diesem in nordöstlicher Richtung bis zur Wakenitz folgend, dem Verlauf der Wakenitz in nördlicher Richtung folgend bis zum Falkendamm, vom Klughafen über den Hansahafen bis zum Holstenhafen entlang der Willy-Brandt-Allee und der Ma-rienbrücke bis zur Eisenbahnlinie, dieser in südwestlicher Richtung über den Hauptbahnhof folgend, dann dem alten Eisenbahntrassenverlauf durch das Kleingartengelände folgend entlang der Straße Lübschenfeld bis zur Autobahn A1, dieser in nordöstlicher Richtung folgend bis zur Querung der Krempelsdorfer Allee, dieser in nordwestlicher Richtung folgend bis zur Stadtgrenze.

Als pdf. hier

   
 

Formblatt Wahlkreis 33 Lübeck-West

 

Von der kreisfreien Hansestadt Lübeck das Gebiet westlich einer Linie, die wie folgt verläuft: Ausgehend von der südlichen Stadtgrenze, entlang der Rat-zeburger Landstraße Richtung Norden bis zum Niemarker Landgraben, diesem in nordöstlicher Richtung bis zur Wakenitz folgend, dem Verlauf der Wakenitz in nördlicher Richtung folgend bis zum Falkendamm, vom Klughafen über den Hansahafen bis zum Holstenhafen entlang der Willy-Brandt-Allee und der Marienbrücke bis zur Eisenbahnlinie, dieser in südwestlicher Richtung über den Hauptbahnhof folgend, dann dem alten Eisenbahntrassenverlauf durch das Kleingartengelände folgend entlang der Straße Lübschenfeld bis zur Autobahn A1, dieser in nordöstlicher Richtung folgend bis zur Querung der Krempelsdorfer Allee, dieser in nordwestlicher Richtung folgend bis zur Stadtgrenze.

Als pdf. hier

   
 

Formblatt Wahlkreis 34 Lauenburg-Nord

 

Vom Kreis Herzogtum Lauenburg:

Stadt Mölln

Stadt Ratzeburg

Amt Berkenthin

Amt Breitenfelde

Amt Büchen

Amt Lauenburgische Seen

Amt Sandesneben-Nusse

Als pdf. hier

   
 

Formblatt Wahlkreis 35 Lauenburg-Süd

 

Vom Kreis Herzogtum Lauenburg:

Stadt Geesthacht

Stadt Lauenburg/Elbe

Stadt Schwarzenbek

Amt Hohe Elbgeest

Amt Lütau

Amt Schwarzenbek-Land

Als pdf. hier



DS-TV


 

 


Neue Schleswig-Holstein-Stimme erschienen!

Die aktuelle Ausgabe unserer Schleswig-Holstein-Stimme kann jetzt auch als PDF auf unserer Weltnetzseite gelesen werden. Haben sie Interesse unsere Zeitschrift regelmäßig zu erhalten, dann melden Sie sich bei uns, denn gegen einen geringen Unkosten­beitrag schicken wir Ihnen die SH-Stimme regelmäßig zu. Die aktuelle Ausgabe können Sie hier lesen: