Corona: Irrsinn am Fließband
Meine letzte Stellungnahme für unseren Landesverband S-H zur Covid-Problematik war am 20. Januar 2021. In dem Beitrag wurden u.a. die vielen Pannen der Bundesregierung bei der Bereitstellung des Impfstoffes und den schleppenden, finanziellen Entschädigungen für Unternehmer und Gewerbetreibenden behandelt. Am Ende des Artikels schrieb ich: Wir werden sehen, wohin uns die Reise unserer Regierung bringen wird. Unterschätzen sollte man diese nicht, denn sie ist im Besitz der Deutungshoheit und der Macht.

Daß aber die bisherigen Pannen und Versäumnisse sich noch potenzieren würden, war selbst für „Verschwörungstheoretiker“ in dem Umfang, wie es nach dem 20.Januar geschah, für die meisten Bürger nicht vorstellbar.

Eine Chronologie:

21. 01.21: Die Regierungsverantwortlichen versuchen den Impfstoffherstellern die Schuld für ungenügende Liefermengen in die Schuhe zu schieben.
28.01.21: Horst Seehofer rät Gesundheitsminister Jens Spahn: „Die Nerven zu behalten! (BILD 29.01.21)

02.02.21: Noch Kanzlerin Merkel brüstet sich im ARD-Interview: „Also ich glaube, daß im großen Ganzen nichts schief gelaufen ist!“

04.02.21: Vizekanzler Olaf Scholz wird in BILD zitiert: „Das ist richtig sch***** gelaufen!“

10.02.21: Noch Kanzlerin Merkel verlängert den „Lockdown“ ein weiteres Mal. BILD: Der Gipfel der Gescheiterten! Stimmt!

17.02.21: Razzien in Hamburg gegen Ärzte, die Atteste gegen Masken ausgestellt haben. Deren Patienten demonstrieren vor den Praxen zugunsten ihrer Ärzte, während die Polizei die Praxen durchsucht. HH-MOPO denunzierte die Ärzte als Querdenker-Ärzte.
Am selben Tag wird Armin Laschet in der BILD zitiert: „Man könne nicht immer neue Grenzwerte erfinden (Inzidenz von 35!) und die Bürger wie unmündige Kinder behandeln!“

23.02..21: SPD-Innenminister Boris Pistorius NS feuert Göttingens Polizeipräsident, weil dieser Kritik an der Impfstrategie äußerte.

25.02.21: Hamburger Polzisten jagen einen 17-jährigen Jungen mit dem Streifenwagen durch den Jänischpark, weil er sich mit einem Freund abklatschte und keine Maske trug.

26.02.21: Razzia im Bundestag. Es wird gegen Vize-Chef der Unionsfraktion Georg Nüßlein ermittelt. Verdacht: Korruption und Bereicherung wegen Maskenankäufe. Es geht um 650.000 Euro Honorar!

05.03.21: SPD-Jurist Prof. Rupert Scholz im Interview: „Die Inzidenzwerte sind Fiktionen und blanke Willkür!“

06.03.21: BILD: Union versinkt im Maskensumpf und CDU M.d.B. Nicolas Löbel hat Provisionen für das Vermitteln von Schutzmasken verlangt.

09.03.21: Im Auftrag des Ministeriums für Gesundheit soll das US-Unternehmen IBM einen digitalen Impfpass entwickeln. Pro Zertifikat soll IBM 50 Cent erhalten. Bei 80% Geimpfte in der BRD sind das 32,5 Millionen Euro!

13.03.21: In mehreren Ländern wird das Impfen mit dem Impfstoff von Astra Zeneca wegen Gesundheitsrisiken gestoppt!

19.03.21: Astra Zeneca wieder zugelassen.

23.03.21: Neuer Oster-Lockdown bis 18. April: Ausgangsbeschränkungen, Quaräntäne-Pflicht, Deutsche sollen campen und nicht verreisen. Der 01.04.21 ein Tag vor Karfreitag soll ein „Ruhetag“ sein! Alle Geschäfte sollen schließen! Wie das zu bewerkstelligen ist? Darüber hat man nicht nachgedacht!

24.03.21: BILD: Planlos!, Ratlos!, Mutlos! Noch Kanzlerin Merkel nimmt den Ruhetag zurück und mußte sich vor dem Bundestag und beim Volk entschuldigen. Mainstream-Medien loben sie für ihren „Mut“ Dabei ist die Entschuldigung nach all den Pannen und den verursachten wirtschaftlichen Schaden eine überfällige Selbstverständlichkeit!

Fortsetzung folgt, bis zum bitteren Ende!

Ingo Stawitz









zurück

Mark Proch am Infostand

Corona: Irrsinn am Fließband
Meine letzte Stellungnahme für unseren Landesverband S-H zur Covid-Problematik war am 20. Januar 2021. In dem Beitrag wurden u.a. die vielen Pannen der Bundesregierung bei der Bereit­stellung des Impfstoffes und den schleppenden, finanziellen Ent­schädi­gungen für Unter­nehmer und Gewerbe­treibenden behandelt. Am Ende des Artikels schrieb ich: Wir werden sehen, wohin uns die Reise unserer Regierung bringen wird. Unter­schätzen sollte man diese nicht, denn sie ist im Besitz der Deutungs­hoheit und der Macht.
mehr lesen...


Neue Schleswig-Holstein-Stimme erschienen!

Die aktuelle Ausgabe unserer Schleswig-Holstein-Stimme kann jetzt auch als PDF auf unserer Weltnetzseite gelesen werden. Haben sie Interesse unsere Zeitschrift regelmäßig zu erhalten, dann melden Sie sich bei uns, denn gegen einen geringen Unkosten­beitrag schicken wir Ihnen die SH-Stimme regelmäßig zu. Die aktuelle Ausgabe können Sie hier lesen: