Mark Proch spricht über seine Kandidatur zum Oberbürgermeister von Neumünster
Der OB-Kandidat der Grünen möchte Plakate der NPD entfernen, der SPD-Bewerber Bergmann kritisiert, daß andere „Ratsmitglieder zusammen mit den NPD-Ratsherren draußen eine rauchen“ und Memet Celik spricht ganz offen Neumünsteraner mit sogenannten Migrationshintergrund an und positioniert sich „gegen rechts“. Amtsinhaber Tauras wollte eigentlich nicht wieder antreten und kandidiert vermutlich nur noch einmal, weil er keine andere Herausforderung gefunden hat.

Welche Alternative haben die Neumünsteraner?

In dieser Videobotschaft setzt sich der OB-Kandidat der NPD, Mark Proch, nicht nur kritisch mit den anderen Kandidaten auseinander, sondern erläutert auch seine politischen Ziele.



                




zurück

Mark Proch am Infostand

Corona: Irrsinn am Fließband
Meine letzte Stellungnahme für unseren Landesverband S-H zur Covid-Problematik war am 20. Januar 2021. In dem Beitrag wurden u.a. die vielen Pannen der Bundesregierung bei der Bereit­stellung des Impfstoffes und den schleppenden, finanziellen Ent­schädi­gungen für Unter­nehmer und Gewerbe­treibenden behandelt. Am Ende des Artikels schrieb ich: Wir werden sehen, wohin uns die Reise unserer Regierung bringen wird. Unter­schätzen sollte man diese nicht, denn sie ist im Besitz der Deutungs­hoheit und der Macht.
mehr lesen...


Neue Schleswig-Holstein-Stimme erschienen!

Die aktuelle Ausgabe unserer Schleswig-Holstein-Stimme kann jetzt auch als PDF auf unserer Weltnetzseite gelesen werden. Haben sie Interesse unsere Zeitschrift regelmäßig zu erhalten, dann melden Sie sich bei uns, denn gegen einen geringen Unkosten­beitrag schicken wir Ihnen die SH-Stimme regelmäßig zu. Die aktuelle Ausgabe können Sie hier lesen: