Man hätte besser auf die NPD gehört!
Der Streit um die Umgestaltung des Großfleckens und dem damit verbundenen Urheberrecht des Architekten Dieter Rogalla geht schon viele Jahre. Bereits 2014 zweifelte der damalige SPD-Fraktionsvorsitzende Döring das Urheberrecht an und Anfang 2019 stellte die NPD-Fraktion den Antrag, das Urheberrecht rechtlich prüfen zu lassen. Für den Oberbürgermeister war es damals nicht notwendig und die Ratsversammlung lehnte den Antrag ab! Jetzt, zwei Jahre später, möchte auch Tauras gegen den Architekten klagen.

Hätte man auf die NPD-Fraktion gehört, bestünde jetzt schon rechtliche Klarheit!


                




zurück

Mark Proch am Infostand

Covid 19: Eine Lagebeurteilung
Als politisch denkender Mensch und Funktionär der NPD muß man sich mit Themen beschäf­tigen, mit denen man sonst nur selten in Ver­bindung kommt. Dazu ist es nicht erforderlich Inge­nieur zu sein, wenn es um die künftige Mobilität geht, oder Meterologe zu sein, wenn es um die CO2-Diskussion und der damit verbundenen globale Er­wärm­ung geht, noch ist es not­wendig Viro­loge zu sein, wenn es um die heute aktuelle Lage mit der sog. SARS- Cov 2 bzw. Covid 19-Pandemie geht.
mehr lesen...


Neue Schleswig-Holstein-Stimme erschienen!

Die aktuelle Ausgabe unserer Schleswig-Holstein-Stimme kann jetzt auch als PDF auf unserer Weltnetzseite gelesen werden. Haben sie Interesse unsere Zeitschrift regelmäßig zu erhalten, dann melden Sie sich bei uns, denn gegen einen geringen Unkosten­beitrag schicken wir Ihnen die SH-Stimme regelmäßig zu. Die aktuelle Ausgabe können Sie hier lesen: