Mitglieder-Jahreshauptversammlung des KV- Westküste durchgeführt
Am Sonnabend, den 08.08.2020, wurde die Mitglieder-Jahreshauptversammlung in Uetersen durchgeführt. Der Vorsitzende Ingo Stawitz berichtete über die sog. COVID19-Pandemie und über die Aktivitäten im Zeitraum vom 01.01. bis zum 31.12.2019 und darüber hinaus bis zum Tag der Mitgliederversammlung.
Der Schwerpunkt der Arbeit im Jahr 2019 lag in der Flugblattverteilung zur EU-Wahl und in der Kameradschaftspflege.

Danach wurde der Rechenschaftsbericht für 2019 durch den Schatzmeister erläutert. Ein gutes Ergebnis für 2019 wurde erzielt.

Nach der Entlastung des Vorstands und des Schatzmeisters wurde ein neuer Kreisverbandsvorstand gewählt. Ingo Stawitz wurde erneut als Vorsitzender bestätigt. Ihm stehen ein Stellvertreter, drei Beisitzer und der bisherige Schatzmeister zur Seite.

Somit ist der Kreisverband Dithmarschen/Steinburg/Pinneberg (Westküste) weiterhin aktiv für deutsche Interessen und das trotz allen Versuchen der etablierten Kräfte, nationale Politik zu kriminalisieren und zu beseitigen. Stawitz machte auf die unhaltbaren Zustände in der BRD aufmerksam und forderte die jungen Deutschen auf, sich politisch einzubringen.






zurück

Mark Proch am Infostand

Corona: Irrsinn am Fließband
Meine letzte Stellungnahme für unseren Landesverband S-H zur Covid-Problematik war am 20. Januar 2021. In dem Beitrag wurden u.a. die vielen Pannen der Bundesregierung bei der Bereit­stellung des Impfstoffes und den schleppenden, finanziellen Ent­schädi­gungen für Unter­nehmer und Gewerbe­treibenden behandelt. Am Ende des Artikels schrieb ich: Wir werden sehen, wohin uns die Reise unserer Regierung bringen wird. Unter­schätzen sollte man diese nicht, denn sie ist im Besitz der Deutungs­hoheit und der Macht.
mehr lesen...


Neue Schleswig-Holstein-Stimme erschienen!

Die aktuelle Ausgabe unserer Schleswig-Holstein-Stimme kann jetzt auch als PDF auf unserer Weltnetzseite gelesen werden. Haben sie Interesse unsere Zeitschrift regelmäßig zu erhalten, dann melden Sie sich bei uns, denn gegen einen geringen Unkosten­beitrag schicken wir Ihnen die SH-Stimme regelmäßig zu. Die aktuelle Ausgabe können Sie hier lesen: